Archiv
Cabletron Systems: Töchter sollen an die Börse

Der US-Hersteller von Telekom-Technologie kann sich vom schwachen Branchenumfeld abkoppeln. Im abgelaufenen ersten Quartal, konnte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 42 Prozent auf 307 Millionen Dollar gesteigert werden.

Der Gewinn vor außerordentlichen Posten lag mit 14,5 Millionen Dollar oder acht Cents pro Aktie im Rahmen der Analystenschätzungen. Laut Finanzvorstand David Kirkpatrick, wird der Umsatz im zweiten Quartal in einer Spanne von 320 bis 330 Millionen Dollar liegen und damit ebenfalls die Erwartungen einhalten. Cabletron will im Jahresverlauf verschiedene Bereiche des Konzerns als eigenständige Unternehmen an die Börse bringen. Darunter auch Enterasys Networks, die rund drei Viertel des Konzernumsatzes ausmachen und auf den Verkauf von Telekom-Technologie an Firmenkunden spezialisiert sind. Die Investment Bank J.P. Morgan bleibt bei der Kaufempfehlung und hebt das Kursziel der nächsten zwölf Monate um sechs Dollar auf 26 Dollar an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%