Archiv
Calmund und Völler wollen nicht nach Wolfsburg

Rudi Völler und Reiner Calmund haben nach eigenem Bekunden kein Interesse an einem Engagement beim VfL Wolfsburg.

dpa WOLFSBURG. Rudi Völler und Reiner Calmund haben nach eigenem Bekunden kein Interesse an einem Engagement beim VfL Wolfsburg.

"Ich kann mir einen Wechsel nach Wolfsburg normalerweise nicht vorstellen. Im Moment ist dies für mich auch kein Thema. Ich kann nichts dafür, wenn ich dort gehandelt werde", sagte Völler im dpa-Gespräch zu den Spekulationen, er werde möglicherweise Nachfolger des zurückgetretenen VfL-Managers Peter Pander.

Auch Bayer Leverkusens früherer Geschäftsführer Calmund schloss einen Einstieg beim VfL aus. "Meine persönliche Planung steht: Nach 27 Jahren im Zirkus Sarrasani muss ich mich erholen und will bis Januar eine Fußballpause machen", versicherte er der dpa. Zugleich versicherte er, es gebe "definitiv keinen Kontakt" zum VfL Wolfsburg: "Nicht zum Vorstand und nicht zum Platzwart. Der einzige, der sich gemeldet hat, war Thomas Brdaric, aber der trifft in Wolfsburg wohl keine Personalentscheidungen."

Der nach dem vorzeitigen EM-Aus als Teamchef der Nationalmannschaft zurückgetretene Völler liebäugelt eher mit einer Rückkehr zu Bayer 04 Leverkusen, mit dem er in intensiven Verhandlungen steht. "Es liegt doch nahe, dass ich mir eine Beschäftigung bei diesem Verein vorstellen kann. Ich habe dort bereits gewirkt, mein Wohnsitz ist in dieser Stadt und die Arbeit würde mich dort schon reizen", meinte Völler, der sich aber noch Zeit lassen will bis zu seiner Entscheidung: "Ich kann mir einiges vorstellen. Ich bin aber noch nicht in der Verfassung zu sagen, wo die Reise hingeht." Denkbar wäre eine Tätigkeit entweder im Trainer- oder Managementbereich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%