Capellas zuversichtlich
US-Kartellbehörde stimmt Fusion HP-Compaq zu

Die Federal Trade Commission (FTC) hat der geplanten Fusion von Hewlett-Packard (HP) und Compaq am Mittwoch zugestimmt.

rtr/vwd NEW YORK. Mit den Entscheidungen des US-Bundeskartellamts und der ISS-Anlageberater hat der US-Computerkonzern Compaq nach den Worten seines Chefs Michael Capellas wichtige Hürden auf dem Weg zur Fusion mit dem Computerunternehmen Hewlett-Packard (HP) genommen.

HP-Chief Executive Officer Carly Fiorina wertete die Entscheidung als Meilenstein im Zustimmungsprozess. Nun müsse man sich noch die Zustimmung der Aktionäre gewinnen. Die HP-Aktionäre stimmen am 19. März, die Compaq-Aktionäre am 20. März über den Zusammenschluss ab. Je nach Ausgang der Abstimmungen erwarten die beiden Unternehmen einen Abschluss der Transaktion Anfang April.

"Das waren extrem wichtige Dinge", sagte Capellas am Mittwoch zur Empfehlung der einflussreichen Berater der Institutional Shareholder Services (ISS), die HP-Aktionäre sollten den Zusammenschluss annehmen, und zur Zustimmung durch die US-Bundesbehörde zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs. "Das hat einige Hürden beiseite geräumt und einige Klarheit gebracht", sagte er.

Capellas bekräftigte, er werde von Woche zu Woche zuversichtlicher, was die geplante Fusion anbetreffe. "Es gibt keinen Zweifel daran, dass es eine Bewegung für die Fusion gibt", sagte er. Die Übernahme von Compaq durch HP für 22 Milliarden Dollar wäre der größte Zusammenschluss in der Geschichte der Branche.

Vor allem die Erben der Hewlett-Gründerfamilie lehnen die Fusion ab, die von HP-Chefin Carly Fiorina bereits im September angekündigt wurde. Die entscheidenden Hauptversammlungen der Unternehmen finden am 19. und 20. März statt.

Die HP-Aktien verloren am Mittwoch zwei Prozent auf 20,18 Dollar. Compaq-Aktien stiegen rund 3,8 Prozent auf 10,98 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%