Archiv
Capitalia und Unicredito verhandeln mit Commerzbank über Mediobanca-Anteil

Die italienischen Banken Capitalia SpA und Unicredito verhandeln mit der Commerzbank über den Verkauf eines 2,2 prozentigen Anteils an Mediobanca. "Es gibt Verhandlungen. Wenn ein Handel geschlossen wird es eine Mitteilung geben", sagte der Vorstandschef der Capitalia, Matteo Arpe am Freitag. Ein Commerzbank-Sprecher wollte sich am Freitag zu dem Bericht nicht äußern.

dpa-afx MAILAND. Die italienischen Banken Capitalia SpA und Unicredito verhandeln mit der Commerzbank über den Verkauf eines 2,2 prozentigen Anteils an Mediobanca. "Es gibt Verhandlungen. Wenn ein Handel geschlossen wird es eine Mitteilung geben", sagte der Vorstandschef der Capitalia, Matteo Arpe am Freitag. Ein Commerzbank-Sprecher wollte sich am Freitag zu dem Bericht nicht äußern.

Die Zeitung "Il Sole 24 Ore" hatte am Morgen berichtet, dass die Commerzbank den Anteil an der Capitalia von 1,79 auf 4,0 %. Capitalia hatte angekündigt, ihre Beteiligung auf 6 % zu verringern. Derzeit halten Capitalia 8,443 % und Unicredito 7,885 % an Mediobanca.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%