Carnival erhöht erneut Angebot für P&O Princess

Archiv
Carnival erhöht erneut Angebot für P&O Princess

Die weltgrößte Kreuzfahrtgesellschaft Carnival Corp hat ihr Übernahmeangebot für die britische P&O Princess am Donnerstag erneut erhöht.

Reuters LONDON. Carnival teilte mit, sie biete nun für jede P&O-Aktie 0,3004 eigene Aktien. Damit wird P&O auf 3,8 Milliarden Pfund oder 550 Pence je Aktie bewertet. Mit dem neuen Angebot will Carnival den Konkurrenten Royal Caribbean aus dem Feld schlagen. Dessen Fusionsangebot wird derzeit vom P&O-Management bevorzugt und ist derzeit 475 bis 500 Pence wert. Die P&O-Aktie wurde zuletzt mit 409,82 Pence gehandelt.

P&O-Aktionäre erwarten bei einem Zusammengehen mit Carnival deutlich stärkere Wettbewerbsauflagen, da Carnival bereits Marktführer ist. Carnivals Management teilte indes mit, die Gespräche mit den europäischen Wettbewerbshütern liefen sehr gut. "Sie sind sehr erfreut. Wir haben mit ihnen ein herzliches Verhältnis", sagte Carnival-Chef Howard Frank der Nachrichtenagentur Reuters.

P&O hat für den kommenden Donnerstag eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen, auf der die P&O-Aktionäre über die Fusion mit Royal Carribbean abstimmen sollen.

Carnival-Aktien gaben an einer freundlichen Wall Street gut 1,3 Prozent ab, während P&O in London um 1,6 Prozent und Royal Caribbean in New York um 0,3 Prozent stiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%