Cash-Flow für aggressive Expansion fehlt
Analysten sehen Scottish & Newcastle als Übernahmekandidaten

vwd LONDON. Das größte britische Brauunternehmen Scottish & Newcastle Breweries plc (S&N), Edinburgh, ist nach Einschätzung von Analysten anfällig für Übernahmeversuche. Das Unternehmen habe nicht den nötigen Cash-Flow, der für eine aggressive Expansion im Ausland benötigt wird und auch die Aussichten im Heimatmarkt seien düster, urteilen Marktbeobachter. "Der globale Biermarkt gleicht jedoch einem Boxkampf zwischen Schwergewichten", sagte der Analyst einer US-Bank in London.

"S&N hat sich einige Ränge nach oben gearbeitet, aber es gibt da draußen auch noch einen Lennox Lewis und einige andere, die S&N einen Schlag versetzen können", meinte ein Analyst, der nicht namentlich genannt werden wollte. Ein möglicher Interessent sei auch South African Breweries Ltd (SAB), Johannesburg, die sich aus der Auktion um Bass plc, London, zurückgezogen hatte. SAB suche nach Akquisitionsmöglichkeiten In Europa und habe ausreichend Kapital in Form von Barmitteln und Aktien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%