CDU-Chefin sieht gute Wahlchancen für 2002
Merkel ruft Unionsparteien zur Geschlossenheit auf

Mit Blick auf die Kandidatendiskussion der Unionsparteien hat CDU-Chefin Angela Merkel ihre Partei und die CSU zur Geschlossenheit aufgerufen. "CDU und CSU können nur gemeinsam gewinnen", schrieb Merkel in einem am Mittwoch veröffentlichten Brief an die Mandats- und Funktionsträger der CDU.

afp BERLIN. "Ich bin fest entschlossen, gemeinsam mit Edmund Stoiber den Führungsgremien von CDU und CSU einen Vorschlag dazu zu machen, wer die Union 2002 in die Bundestagswahl führen wird", bekräftigte Merkel. Mehr noch als in den vergangenen Jahren komme es 2002 für die Union auf Geschlossenheit an.

Die CDU-Chefin betonte aber auch erneut, es sei richtig gewesen, die Frage der Kanzlerkandidatur bis ins Wahljahr hinein offen zu halten. Jetzt gehe es darum, "auch in der Zielgeraden unserer Entscheidung über den Kanzlerkandidaten keinen Fehler zu machen". CSU-Chef Stoiber und sie selbst seien sich dabei ihrer Verantwortung bewusst. "Wir wissen, dass es um mehr geht als um persönliche Eitelkeiten."

Merkel äußerte sich in ihrem Schreiben zuversichtlich, dass die CDU/CSU die Bundestagswahl gewinnen werde. "Das kommende Jahr ist für uns ein Jahr großer Chancen. Wir kämpfen, um diese Chancen wahrzunehmen", betonte die CDU-Chefin. Es gehe um "die Entscheidung zwischen Stillstand und rot-grüner Stagnation einerseits und unserem Mut, die Zukunft anzupacken andererseits". "Das Experiment Rot-Grün ist gescheitert", schrieb Merkel weiter. Inhaltlich verlangte sie erneut ein Vorziehen der von der Bundesregierung für 2005 vorgesehenen nächsten Schritte der Steuerreform, Korrekturen bei Renten- und Krankenversicherung sowie "ein schlüssiges Gesetz zur Steuerung und Begrenzung der Zuwanderung".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%