"CDU muß sich keine Sorgen machen"
Koch sieht Wahlausgang in Hamburg als Signal

Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat den Erfolg der Hamburger Schill-Partei mit Sicherheitsthemen als Signal für alle Parteien bezeichnet, sich mit dem Thema innere Sicherheit zu beschäftigen.

dpa BERLIN. Die Sicherheit sei ein sehr sensibles Thema, und die Parteien müssten sich intensiv damit auseinander setzen, sagte Koch am Dienstag im Deutschlandfunk. Der Richter Ronald Schill hatte mit seiner "Partei Rechtsstaatlicher Offensive" am Sonntag auf Anhieb 19,4 % der Wählerstimmen in Hamburg erhalten.

Nach Kochs Meinung muss sich die CDU im Bund auf Grund des Resultates der "Schill"-Partei keine Sorgen machen. "Wir müssen darauf achten, dass die Sicherheit ein Profilthema der Union bleibt."

Das Thema innere Sicherheit spielte bei der Wahl nach Einschätzung von Meinungsforschern eine entscheidende Rolle. 43 % der Hamburger fühlen sich laut der Forschungsgruppe Wahlen durch Kriminalität bedroht. Mit seiner "Law-and-Order"-Kampagne habe Schill den Nerv vieler Menschen getroffen. Die Volksparteien SPD und CDU hätten die Sicherheitsprobleme besonders der Älteren und der "einfachen Leute" vernachlässigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%