CDU-Spendenaffäre
Dieter Holzer - Der Beziehungskünstler hinter den Kulissen

dpa HAMBURG. Der CDU-nahe deutsche Geschäftsmann Dieter Holzer gilt als eine der Schlüsselfiguren beim Verkauf der Leuna- Raffinerie. Er wird als Beziehungskünstler bezeichnet, der oft als Vermittler aufgetreten ist. Dabei bleibt er meist unauffällig im Hintergrund - Bilder von ihm sind sehr selten. Bislang sind nur zwei Fernsehinterviews bekannt.

Kontakte mit dem Waffenhändler Karlheinz Schreiber, Alt-Kanzler Helmut Kohl (CDU), dem verstorbenen bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß (CSU) und seinem Nachfolger Edmund Stoiber (CSU) sowie weiteren hochkarätigen Politikern und Wirtschaftsbossen werden dem 58-Jährigen nachgesagt. Auch mit dem Bundesnachrichtendienst wird Holzer in Verbindung gebracht.

Holzer stammt aus dem saarländischen Quierschied, wohnt allerdings zumeist in einer Villa in Monaco. Villen in Paris und Häuser in Berlin sollen zu seinem Imperium zählen.

Holzer startete seine Geschäftskarriere mit einer Tierkörperbeseitigungsanstalt im Saarland. Anschließend gründete er eine Firma in Liechtenstein und handelte unter anderem mit Fetten und Pflanzenölen. Seine Hauptfirma ist die Delta International. Sein Kerngeschäft die Beratung und Kontaktvermittlung.

Den Grundstein für seine Beziehungsgeflechte und Vermittlungsgeschäfte legte er 1967 mit der Hochzeit mit Souade Sayhoun. Sie stammt aus der Familie des ehemaligen libanesischen Staatspräsidenten Amin Gemayel. Die Heirat brachte Holzer den Titel eines Konsuls ein. Zwei Söhne entstammen der Ehe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%