Archiv
Celesio steigert Gewinn im ersten Halbjahr - 2004-Vorsteuerergebnis plus 15%

Europas größter Pharmahändler Celesio AG hat bei einem höheren Umsatz seinen Überschuss im ersten Halbjahr 2004 verbessert und dabei Analystenschätzungen übertroffen. Wie das Unternehmen am Montag in Stuttgart mitteilte, sei der Überschuss um 26,0 % auf 142,8 Mill. € gestiegen. Die von dpa-AFX befragten Experten waren im Schnitt von 134,12 Mill. € nach 113,3 Mill. im Vorjahreszeitraum ausgegangen. Das Unternehmen sieht in 2004 ein Vorsteuerergebniszuwachs von mindestens 15 % in lokalen Währungen.

dpa-afx STUTTGART. Europas größter Pharmahändler Celesio AG hat bei einem höheren Umsatz seinen Überschuss im ersten Halbjahr 2004 verbessert und dabei Analystenschätzungen übertroffen. Wie das Unternehmen am Montag in Stuttgart mitteilte, sei der Überschuss um 26,0 % auf 142,8 Mill. ? gestiegen. Die von dpa-AFX befragten Experten waren im Schnitt von 134,12 Mill. ? nach 113,3 Mill. im Vorjahreszeitraum ausgegangen. Das Unternehmen sieht in 2004 ein Vorsteuerergebniszuwachs von mindestens 15 % in lokalen Währungen.

Der Umsatz stieg im selben Zeitraum von 9,0 Mrd. auf 9,42 Mrd. ?. In lokalen Währungen erhöhte sich der Umsatz um 3,7 % auf 9,416 Mill. ?. Beim Umsatz hatten die Branchenexperten im Durchschnitt mit 9,339 Mrd. ? gerechnet.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) erhöhte sich von Januar bis Juni um 24,1 % auf 207,5 Mill. ?. Im Vorjahr machte Celesio einen Vorsteuergewinn von 167,2 Mill. ?. Die Analystenschätzungen hatten bei 194,67 Mill. ? gelegen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibung (Ebitda) kletterte im ersten Halbjahr von 258,4 Mill. auf 297,1 Mill. ? und lag ebenfalls über den Analystenschätzungen, die ein Ebitda von 285,1 Mill. ? prognostiziert hatten.

Ausblick

Für das Gesamtjahr 2004 konkretisierte das Unternehmen seinen Ausblick. Das Vorsteuerergebnis soll mindestens um 15 % in lokalen Währungen im Vergleich zum Vorjahr steigen. Der Vorstand rechnet zudem für das Gesamtjahr 2004 damit, dass sich der Markt gegenüber dem Vorjahr weiter beleben und um mindestens 5 % wachsen wird. "Beim Umsatz in lokaler Währung wollen wir im Großhandel mit dem vergleichbaren Markt und im Einzelhandel über dem vergleichbaren Markt wachsen", zeigte sich der Unternehmenschef Fritz Oesterle zuversichtlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%