CEM15 hemmt die HIV-Entwicklung
Fortschritt bei AIDS-Forschung

Britisch-amerikanische Wissenschaftler haben nach eigenen Angaben einen wichtigen Fortschritt in der AIDS-Forschung erzielt.

Reuters LONDON. Wie die Fachzeitschrift "Nature" am Sonntag in ihrer Online- Ausgabe berichtet, entdeckten die Forscher vom King's College in London und dem Pennsylvania School of Medicine CEM15 werde jedoch von einem HIV-Protein mit dem Namen vif blockiert. "Jetzt müssen wir herausfinden, wie wir vif Handschellen anlegen können, damit CEM15 seine Aufgabe erledigen kann", sagte der Forscher Michael Malim der Nachrichtenagentur Reuters.

Malim sprach von einem sehr bedeutetenden Fund, der neue Behandlungen möglich machen könnte. Jedoch werde es im besten Fall mindestens ein Jahrzehnt dauern, bis eine Behandlung auf der Grundlage von vif-blockierenden Substanzen klinisch erprobt werden könne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%