Archiv
Cemex sieht vor der Übernahme von Readymix auch in Deutschland Potenzial

Der mexikanische Zementhersteller Cemex sieht auch auf dem deutschen Markt geschäftliches Potenzial.

dpa-afx FRANKFURT. Der mexikanische Zementhersteller Cemex sieht auch auf dem deutschen Markt geschäftliches Potenzial. Generell sehe man wegen der niedrigen Eigentümerquote von rund zehn Prozent noch Potenzial für den privaten Wohnungsbau, sagte die für Investor Relations zuständige Vizepräsidentin Beate Melten der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Dienstagausgabe). Günstig seien dabei die anhaltend niedrigen Zinsen.

Das Unternehmen setzte zudem auf die anziehenden Preise, die zuletzt auch bei den Wettbewerbern wie Heidelcement zu deutlich besseren Zwischenergebnissen geführt hätten. Cemex hatte im September ein 5,8 Mrd. Dollar schweres Übernahmeangebot für die britische RMC Group abgegeben. Dem Blatt zufolge kann diese Übernahme frühestens am 12. Januar stattfinden.

Damit würde Cemex auch die deutsche Tochtergesellschaft Readymix AG gehören. Als die Gesellschaft vor anderthalb Jahren zum Verkauf stand, sei man zu dem Schluss gekommen, dass Readymix auch aus Rentabilitätsgründen nicht zu Cemex passe, sagte Melten dem Blatt. Im laufenden Übernahmeprozess wollte sie sich zu den Plänen des Unternehmens für Readymix nicht äußern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%