Chancen im China-Geschäft
Fliegen soll wieder teurer werden

Soweit die schlechte Nachricht von Lufthansa-Chef Weber. Die gute: Wenn Flugzeuge nicht ausgelastet sind, soll's günstige Angebote geben.

WiWo/ap HAMBURG. Flugreisende müssen sich nach Einschätzung von Lufthansa-Chef Jürgen Weber auf steigende Preise einstellen. "Die Durchschnittspreise werden wieder steigen", sagte Weber laut "Hamburger Abendblatt". Allerdings dürften die Preise seines Unternehmens noch stärker nach den jeweiligen Abflugzeiten aufgefächert werden.

"Diese Strategie ist nicht auf die Billigfluglinien beschränkt. Das kann die Lufthansa auch", sagte Weber dem Blatt zufolge. Günstige Angebote sollten künftig noch mehr für Zeiten gelten, zu denen die Flugzeuge wenig ausgelastet seien, etwa an Dienstagnachmittagen.

Chancen für sein Unternehmen sieht Weber im Asiengeschäft. "Bis zum Ende des Jahrzehntes rechne ich damit, dass die Lufthansa vier Mal täglich Schanghai und vier Mal täglich Peking anfliegt", sagte er. Als Passagiere kämen 100 Mill. Chinesen aus dem Mittelstand in Frage. Sie gäben schon heute deutlich mehr für Reisen aus als etwa deutsche Touristen

.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%