Charttechnischer Hoffnungsschimmer
Kommentar: Nemax im Tal der Tränen

Ein ganzes Marktsegment liegt am Boden. Auf Besserung muss zumindest aus charttechnischer Sicht noch gewartet werden. Der Nemax50-Index pendelt nach wie vor in einem lupenreinen Abwärtstrend.

Wie weit kann der Nemax noch fallen? Das fragen sich in diesen Tagen wieder viele verunsicherte Anleger. Die Antwort, dass es bis zur Null-Linie nicht mehr weit ist, tröstet kaum jemanden. Resignation macht sich breit. Die Gründe für die erneute Index-Tauchfahrt sind vielfältig. Hauptgrund dürfte jedoch die schwindende Hoffnung auf eine schnelle Konjunktur-Erholung sein.
Viele derzeit in der Nähe ihres Existenzminimums vegetierenden Firmen fürchten erneut den Exitus. Die noch in Neuer-Markt-Aktien engagierten Anleger schichteten deshalb zuletzt mal wieder in die weniger riskanten Standardwerte um. Selbst relativ stabile und schwergewichtige Aktien wie Singulus gerieten zum Ende der vergangenen Woche ins Straucheln und drückten den Index Richtung 800 Punkte.

Auch charttechnisch macht der Nemax50 derzeit keine gute Figur. Seit Januar befindet sich der Index in einem relativ breiten Abwärtstrend-Kanal (siehe Chart unten). Die untere Begrenzung verläuft derzeit bei etwa 760 Punkten und offenbart noch jede Menge Abwärtspotenzial. Nach oben verläuft die Grenze bei 900 Punkten.

Allein die Tatsache, dass sich seit Mitte April ein noch steilerer, tertiärer Abwärtstrend gebildet hat, verheißt ein wenig Hoffnung. Denn der Nemax50 läuft in ein spitz zulaufendes, abwärts gerichtetes Dreieck hinein, aus dem er noch im Mai nach oben ausbrechen dürfte. Unsere Prognose: Die Marke von 800 Punkten wird nur kurzfristig unterschritten, dann setzt eine technische Korrektur nach oben ein. Spekulativ eingestellte Anleger legen sich in Kürze ein paar Nemax-Zertifikate ins Depot.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%