Archiv
Checkfree: Gemischte Reaktion auf Quartalszahlen

Die Geschäftszahlen von Checkfree haben gemischte Gefühle in New York hinterlassen. Während das Brokerhaus Lehman Brothers den Wert weiterhin mit der Bewertung "aggressiv kaufen" versieht, stuft Merrill Lynch die Aktie auf neutral herab.

Checkfree hat am Dienstag nach Handelsschluss die Ergebnisse für das vierte Quartal veröffentlicht: Der Anbieter von elektronischen Abrechnungssystemen verbucht einen Verlust von einem Cent pro Aktie. Analysten hatten mit einem Verlust in Höhe von zwei Cents pro Anteilschein gerechnet. Für das nun angelaufene erste Geschäftsquartal rechnet das Management mit einem Verlust von einem bis drei Cents pro Aktie. Für das Gesamtjahr 2002 geht man von einem Gewinn zwischen fünf bis neun Cents pro Aktie aus. Die durchschnittlichen Schätzungen für 2002 lagen bisher bei acht Cents pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%