Checkliste
Das Bauen versichern

Von der Unfall- bis zu Bauleistungsversicherung: Tipps, worauf Bauherren achten sollten.

HB/dh DÜSSELDORF. Erkundigen Sie sich auch bei Ihrem Architekten und dem Bauträger nach günstigen Versicherungsmöglichkeiten.

Verzichten Sie nicht auf die gesetzliche Unfallversicherung für mithelfende Freunde oder Verwandte. Die Baugenossenschaft meldet sich sonst automatisch bei Ihnen.

Fragen Sie Ihren Versicherer nach Rabatten für spezielle Berufsgruppen, zum Beispiel Beamte, und für bestimmte Bauarten, zum Beispiel Fertighäuser.

Beachten Sie, dass die Versicherungen nur bei unvorhersehbaren Schäden zahlen. Kein Geld bekommen Sie zum Beispiel für Schäden durch Frost im Winter oder durch normal starken Regen.

Bei der Bauleistungsversicherung können Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Eigenleistungen zum Selbstkostenpreis oder zu Firmenpreisen in Ihre Bausumme einrechnen. Danach bemisst sich auch der entsprechende Schadensersatz vom Versicherer.

Schließen Sie alle Sachen, die nicht fest mit dem Gebäude verbunden sind, unbedingt diebstahlsicher ein. Für ungesichert herumliegende Dinge, etwa Kreissägen oder Bohrmaschinen, gibt es keinen Schadensersatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%