Chef der Bertelsmann Direct Group geht
Bertelsmann-Umbau kostet Eierhoffs Posten

Dem Wechsel an der Spitze von Deutschlands größtem Medienkonzern ist ein weiterer schneller Einschnitt in die Führungsstruktur der Bertelsmann AG gefolgt. Nach Informationen des Handelsblatts wird Klaus Eierhoff, 48 Jahre, den Vorstand der Bertelmann AG, Gütersloh, verlassen.

HB/pes/pos DÜSSELDORF. Der bisherige Chef der Direct Group, der 100 %-igen Bertelsmann-Tochter im Endkunden-Geschäft, wird durch den bisherigen Chief Operating Officer der AG, Ewald Walgenbach, abgelöst. Damit verwirklicht der neue Bertelsmann-Chef Gunter Thielen seine bereits angekündigte Strategie der Dezentralisierung der Vorstandsetage. Denn einen neuen Koordinator der Tagesgeschäfte wird es nach Walgenbach in der AG vermutlich nicht mehr geben.

In der Bertelsmann Direct Group sind die Buchclubs, Musikclubs und der E-Commerce-Bereich gebündelt. Der Jahresumsatz von 3,8 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2000/ 2001 erwirtschaftete das Unternehmen nach eigenen Angaben zu über 50 % in Nordamerika. Weltweit zählen die Buchclubs 28 Mill. Mitglieder. Erst im Juni hatte die Direct Group ein Engagement auf dem japanischen Buchmarkt angekündigt. Die Expansion in Asien gehörte für Klaus Eierhoff zu den vordringlichsten Zielen im Clubgeschäft. Der Vorstandsvorsitzende musste mit der Direct Group in die Offensive gehen, denn die Konzerntochter schreibt rote Zahlen. Bereits angesichts der Börsenpläne des abgelösten Konzernchefs Thomas Middelhoff war die Direct Group unter Druck geraten. Eierhoff wollte daher bis Ende des Jahres 17 der weltweit 19 Buchclubs mit operativen Gewinnen präsentieren.

Eierhoff und dem neuen Konzernchef Gunter Thielen wird ein angespanntes Verhältnis nachgesagt. In gut informierten Unternehmenskreisen heißt es, Thielen habe dem ehemaligen Karstadt Quelle-Manager in der Anfangszeit bei Bertelsmann seine Hilfe anbieten wollen. Eierhoff habe Thielen zurückgewiesen - jeder solle sich um die eigenen Geschäfte kümmern. Thielen gilt zudem als Vertrauter der Quelle-Gründerfamilie Schickedanz.

Der 43-jährige Ewald Walgenbach bekleidete vor seiner Position in der Gütersloher Bertelsmann-Zentrale den COO-Posten bei der TV-Tochter RTL Group in Luxemburg. Zuletzt war er vorrangig für das Synergie- und Integrationsmanagement des Konzerns zuständig.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%