Chef Michael O'Leary reagiert gelassen
Brüssel überprüft Subventionen für Ryanair

Die EU-Kommission untersucht, ob der irische Billigflieger verbotenerweise staatliche Beihilfen erhalten hat.

dpa BRÜSSEL. Die EU-Kommission hat gegen die irische Billigfluglinie Ryanair eine Untersuchung wegen verbotener staatlicher Beihilfen gestartet. Die Ermittlungen konzentrierten sich zunächst auf den belgischen Ryanair-Standort Charleroi, sagte EU-Verkehrskommissarin Loyola de Palacio am Mittwoch in Brüssel. Sie könnten aber auch Deutschland ausgeweitet werden. Ryanair-Chef Michael O'Leary reagierte gelassen auf die Ankündigung.

"Das Verfahren richtet sich gegen Beihilfen der wallonischen Region und der Flughafengesellschaft BSCA in Charleroi", sagte de Palacio. Die Region und der Flughafen stehen unter Verdacht, Ryanair unter anderem unerlaubte Ermäßigungen für Start- und Landegebühren sowie Vergünstigen bei der Bodenabfertigung gewährt zu haben.

"Die Ermittlungen werden vielleicht auch auf andere Flughäfen ausgeweitet, die mit Ryanair zusammenarbeiten", sagte die EU- Kommissarin unter Hinweis auf die Basis der Billigfluglinie in Deutschland. Die Untersuchung richte sich nicht gegen die Niedrigpreis-Airlines. Aber sie "soll sicherstellen, dass sich diese Aktivitäten unter für alle Luftfahrtunternehmen gleichen Wettbewerbsbedingungen entfalten können", hieß es in Brüssel.

"Ryanair macht sich keine Sorgen über offizielle oder auch informelle Untersuchungen der EU zu unseren erfolgreichen Aktivitäten am Flughafen Charleroi", sagte O'Leary. Die finanziellen Bedingungen des Airports seien bekannt und für Mitbewerber gleich. "Wir haben keinen Zweifel daran, dass die EU-Kommission den Feldzug von Ryanair unterstützt, die ansonsten lächerlich hohen Kosten im europäischen Luftverkehr zu senken", hieß es weiter.

Von der griechischen Fluglinie Olympic Airways verlangte de Palacio am Mittwoch in Brüssel, 194 Mill. ? an unerlaubten öffentlichen Beihilfen zurückzuzahlen. Dabei geht es um wettbewerbsverzerrende Subventionen bei Steuerzahlungen und Flughafengebühren seit 1988.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%