Chef-Rotationen
Axel-Springer-Verlag stellt sich neu auf

Beim Axel Springer Verlag dreht sich das Personalkarussel. Noch vor dem bereits beschlossenen Generationenwechsel an der Konzernspitze zum 1. Januar 2002 werden zum 1. Januar 2001 die Chefredakteursposten der Zeitungen 'Bild', 'Bild am Sonntag', 'Welt am Sonntag' und 'B.Z./B.Z. am Sonntag' neu besetzt, wie der Axel Springer Verlag am Donnerstag in Berlin und Hamburg mitteilte. Dabei wurden für zwei Stellen Kollegen von anderen Medien geholt.

dpa BERLIN/HAMBURG. Für sie wird dann von 2002 an der Vorstandsvorsitzende Mathias Döpfner, derzeit Chefredakteur der 'Die Welt' und Vorstandsmitglied, die Richtung vorgeben. Er löst den amtierenden Vorstandschef August Fischer ab.

Der bisherige Chefredakteur der 'Bild'-Zeitung, Udo Röbel (50), baut künftig das Online-Angebot von bild.de zu einem Infotainment- Portal aus. "Das hat für uns allerhöchste strategische Bedeutung", sagte Verlagssprecherin Edda Fels. Dieser Job - "Röbel wollte es machen" - habe eine klare berufliche Perspektive, da es auch zu einer Ausgründung des Online-Portal kommen könnte, erläuterte Fels.

Röbels Nachfolger wird Kai Diekmann (36), der dafür seinen Chefredakteursposten bei der 'Welt am Sonntag' verlässt. Er kennt die meistgelesene Tageszeitung Deutschlands nach den Worten der Sprecherin "in- und auswendig", da er bereits als Stellvertreter fungierte. Diekmann wird außerdem zum Herausgeber von 'Bild' und 'Bild am Sonntag' berufen. Er soll in dieser Funktion sich bietende Synergien zwischen beiden Blättern nutzen. Die Redaktionen beider Blätter blieben aber getrennt, betonte Fels.

Franz Josef Wagner (57), Chefredakteur bei der 'B.Z./B.Z. am Sonntag', soll als Chefkolumnist des Verlages neue Kolumnenformate für mehrere Zeitungen des Hauses entwickeln. "Er wird exklusiv für den Verlag arbeiten", sagte Fels. Seine Qualität wollte Döpfner dem Verlagshaus erhalten. Wagners Amt übernimmt Georg Gafron (46), der als Geschäftsführer für das Programm des Berliner Regionalsenders Hundert,6 und des Lokalsenders TV Berlin verantwortlich ist. Er bringe als Boulevardjournalist zudem hohe "Berlin-Kompetenz" mit, so Fels.

An die Spitze der 'Welt am Sonntag' rückt Neuzugang Dr. Thomas Garms (42). Der Chefredakteur und Geschäftsführende Herausgeber unter anderem von "Men's Health" (Vereinigte Motorverlage) überzeugte den Springer Verlag als "erfolgreicher Gründungschefredakteur".

Den bereits abgelösten Michael Spreng bei der 'Bild am Sonntag' beerbt bis auf weiteres Claus Strunz (34), der stellvertretender Chefredakteur der 'Welt' war. Strunz werde auch als Koordinator des Vorstands Zeitungen/Multimedia, Mathias Döpfner, für redaktionelle Entwicklung und Synergien für neue Projekte verantwortlich sein, hieß es.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%