Chefredakteur droht Versetzung
Chinas KP verwarnt Radiosender nach kritischem Höreranruf

dpa PEKING. Die Kommunistische Partei Chinas hat einen Radiosender nach einem kritischen Anruf eines Hörers in einer Talkshow verwarnt. Ein Anrufer in der südchinesischen Provinz Guangdong hatte in der Sendung gesagt, dass Korruption nur durch Machtverzicht der Kommunisten bekämpft werden könne. Das berichtete das Hongkonger Informationszentrum für Menschenrechte und Demokratie am Freitag.

Unmittelbar nach der Sendung vor einer Woche habe die Propagandabehörde der Provinz Guangdong einen kritischen Rundbrief verschickt und eine "Berichtigungskampagne" organisiert. Das Programm müsse seitdem täglich besprochen werden. Zudem drohe dem Chefredakteur die Versetzung, teilte das Informationszentrum mit.

Die tägliche Talkshow werde zwar fortgesetzt, müsse sich aber mit weniger heiklen Inhalten beschäftigen. "Hotline Heute" ist die beliebteste Sendung des Guangdonger Volksrundfunks "Guangdong Dian Tai". Der Sender hat täglich 10 Mill. Hörer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%