Archiv
Chefregulierer ruft Energiebranche zur Kooperation auf

Der künftige Chefregulierer für die Energiemärkte, Matthias Kurth, hat die Betreiber von Strom- und Gasnetzen in Deutschland zur Zusammenarbeit aufgerufen. "Betrachten Sie uns als Partner für den Erfolg der Volkswirtschaft", sagte Kurth am Montag bei einem Fachkongress in Berlin. In der Branche wachse auch die Erkenntnis, dass der Regulierer kein Störenfried sei, sondern eine Chance biete für mehr Wettbewerb durch mehr Transparenz. An dem bis Dienstag dauernden Kongress nehmen mehr als 200 Vertreter der Energiebranche teil.

dpa-afx BERLIN. Der künftige Chefregulierer für die Energiemärkte, Matthias Kurth, hat die Betreiber von Strom- und Gasnetzen in Deutschland zur Zusammenarbeit aufgerufen. "Betrachten Sie uns als Partner für den Erfolg der Volkswirtschaft", sagte Kurth am Montag bei einem Fachkongress in Berlin. In der Branche wachse auch die Erkenntnis, dass der Regulierer kein Störenfried sei, sondern eine Chance biete für mehr Wettbewerb durch mehr Transparenz. An dem bis Dienstag dauernden Kongress nehmen mehr als 200 Vertreter der Energiebranche teil.

Kurth, der Präsident der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post ist, wird im kommenden Jahr auch die Regulierung der Strom- und Gasnetze übernehmen. Er warnte vor einer "Zersplitterung der Befugnisse". Eine Regulierung von Netz-Entgelten auf Landesebene sei nicht sachgerecht und habe einen erheblichen Abstimmungsbedarf zufolge. Kurth warb für eine schnelle Umsetzung des Energiewirtschaftsgesetzes, das noch vom Bundestag verabschiedet werden muss und am vergangenen Freitag vom Bundesrat abgelehnt worden war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%