Chemieaktien schwach
Kursverluste am Nachmittag

An der Frankfurter Börse sind die Aktienkurse am Montag bis zum Nachmittag gefallen.

dpa/afx FRANKFURT. Der Dax verlor 0,18 Prozent auf 5 930,85 Punkte. Der MDax für 70 mittelgroße Werte sank um 1,16 Prozent auf 4 769,08 Zähler.

Bereits seit dem Morgen hatten sich vor allem die Chemietitel im Dax schwach präsentiert. Schering verloren am Nachmittag 4,55 Prozent auf 61,00 Euro und rutschten damit auf die unterste Index-Platzierung. Das Unternehmen rechnet damit, im zweiten und dritten Quartal weniger Umsatz zu erwirtschaften, als zunächst erwartet.

Bayer sanken um 0,85 Prozent auf 43,10 Euro. Das "Handelsblatt" hatte eine Äußerung des Bayer-Vorstandes Werner Spinner zitiert, die von den Anlegern als drohende Senkung der Gewinnerwartung verstanden werden könne. Nachdem der Chemiekonzern BASF bereits in der vergangenen Woche seine Gewinnprognose für das zweite Quartal 2001 gesenkt hatte, standen dessen Aktien auch am Montag unter Druck und verloren 0,66 Prozent auf 43,45 Euro.

Siemens-Aktien zogen an und setzten sich mit einem Plus von 2,25 Prozent auf 73,15 Euro an die Dax-Spitze. Die Technologiekonzerne Siemens und NEC Corp. wollen laut Presseberichten insgesamt 18 Handynetzbetreiber in ganz Europa Mobilfunkausrüstungen verkaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%