"Cheops hatte diese Angewohnheit, Dinge zu verbergen"
Roboter späht Cheops-Pyramide aus

Eine Roboterminiaturkamera hat in der Cheops- Pyramide einen bislang unbekannten 45 Zentimeter tiefen Hohlraum und eine versiegelte Tür entdeckt.

HB/dpa KAIRO. "Dies ist ein sehr wichtiger Fund", sagte Ägyptens Chefarchäologe Zahi Hawwas am Dienstagmorgen in Gizeh. Die Archäologen hatten die Kamera auf eine zweistündige Reise durch einen nur 20 mal 20 Zentimeter weiten Schacht geschickt, der in der so genannten Königinnenkammer beginnt und am Ende mit einer Kalksteinplatte verschlossen ist.

Durch ein Loch, das die Forscher mit ihrem Roboter zuvor in die rund acht Zentimeter dicken Steinplatte gebohrt hatten, fotografierte die Kamera am Dienstag den Hohlraum. An seinem Ende liegt die zweite Tür. Darauf glaubte Zahi Hawwas, Figuren zu erkennen. Was Pharao Cheops (ca. 2600 - 2580 v.Chr.) dahinter verbergen ließ, bleibt vorerst unbekannt. "Cheops hatte diese Angewohnheit, Dinge zu verbergen", sagte Hawwas.

Anders als die erste Tür, deren Oberfläche relativ glatt ist und die zwei Kupfergriffe hat, ist die zweite Tür beschädigt. Sie hat mehrere Risse. Die erste Tür war bereits vor neun Jahren von einem deutschen Ingenieur entdeckt worden. Seitdem ruhten die Forschungsarbeiten an dem Schacht, der von der Königinnenkammer in südlicher Richtung aufsteigt. Wann die zweite Tür untersucht werden soll, ist noch nicht entschieden.

Bevor der Roboter durch die Steinplatte blickte, hatten die Archäologen in Gizeh vor laufenden TV-Kameras erstmals den Deckel eines 4 500 Jahre alten Sarkophags geöffnet. Darin fand Hawwas allerdings keine Mumie, sondern das nach Osten ausgerichtete Skelett eines Mannes. Hawwas glaubt, dass es sich dabei um die sterblichen Überreste eines hohen Beamten aus der Zeit des Pyramidenbaus handelt. Das Skelett soll demnächst im Labor genauer untersucht werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%