China-IPO enttäuscht
Aktien Hongkong schließen leicht im Minus

Knapp behauptet hat die Aktienbörse in Hongkong am Mittwoch ihre Sitzung beendet. Der Hang-Seng-Index schloss mit einem Minus von 0,06 Stellen bei 8.977 Punkten.

vwd HONGKONG. Somit habe die gerichtlich verfügte Wiederöffnung der US-Westküstenhäfen sich nicht positiv auswirken können, sagten Marktteilnehmer. Zudem hielten die Angst vor einem Irak-Krieg und der steigende Ölpreis die Anleger von Käufen ab. Auch das IPO von A-Aktien der China United Telecommunication habe das Sentiment für die in Hongkong gelisteten China Unicom und China Mobile nicht aufgehellt. Der Anstieg der emittierten Aktien sei niedriger ausgefallen als erwartet, wodurch China Unicom 1,1 Prozent auf 4,40 Hongkong-Dollar (HKD) und China Mobile 1,3 Prozent auf 18,55 HKD abgaben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%