China ist das Maß der Dinge
Deutsche Athleten stocken Medaillen-Bilanz weiter auf

Gold war zwar am Donnerstag nicht dabei - doch auch nach zwei weiteren Bronzemedaillen ist das deutsche Team bei den Paralympics in Athen voll im Soll. Ansonsten fällt die Halbzeitbilanz des Sportereignisses eher gemischt aus.

HB ATHEN. "Eines unserer Ziele haben wir erreicht: Mit bisher Rang neun sind wir einstellig in der Nationenwertung. Und es sieht so aus, als wenn wir noch zulegen können", resümierte Chef de Mission Karl Quade. Nach der Enttäuschung von Sydney mit Platz zehn wurde im Behindertensport ein Schnitt gemacht und gezielt auf junge Athleten gesetzt. Allein 44 % der Deutschen gehen zum ersten Mal an den Start. "Wir sollten nicht nur die Goldmedaillen zählen, sondern die gute Entwicklung", meinte Quade.

Zwei Mal Silber im Reiten und Schießen holten am Donnerstag Bettina Eistel (Lensahn) auf Aaron und Roland Hartmann (Schweinfurt) mit der Pistole. Zum zweiten Mal Bronze gab es für Schwimmerin Claudia Hengst (München/200 m Lagen). Damit beläuft sich die Medaillenausbeute nach dem sechsten Wettkampftag auf neun Gold-, 14 Silber- und 24 Bronzeplaketten.

Die Basketball-Frauen stehen nach einem 63:24-Kantersieg gegen Großbritannien im Viertelfinale, die Männer verloren nach zwei Siegen ihr Gruppenspiel gegen die USA mit 49:71. Mit einer großen Enttäuschung endeten die Segelwettbewerbe: Sydney-Sieger Heiko Kröger (Kiel) wurde nur Vierter. Auch die Leichtathleten Thomas Loosch (Wattenscheid) im Speerwurf und Heinrich Popow (Leverkusen) im Hochsprung verfehlten nur knapp die Medaillenränge.

Seite 1:

Deutsche Athleten stocken Medaillen-Bilanz weiter auf

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%