Archiv
China Mobile belastet Hongkonger Börse

Reuters Hongkong. Die Börse von Hongkong hat am Montag unter den Abgaben in den Aktien von China Mobile , der zweitschwersten Aktie im Hang Seng Index , gelitten und schwächer geschlossen. China Mobile hätten zwar für das vergangene Jahr 2000 ein Ergebnis vorgelegt, das den Erwartungen entsprochen habe, sagten Händler. Aber der Bericht habe keine positiven Überraschungen enthalten. Die Zahlen allein genügten nicht, auch wenn sie stark ausfielen, hiess es. China Mobile sackten 1,82 Prozent auf 32,40 HK-Dollar. Der HSI fiel 1,49 Prozent oder 184,61 Zähler auf 12.202,10 Zähler. Davon hätten allein China Mobile 43,91 Punkte ausgemacht.

Der Druck auf China Mobile habe noch zugenommen, als Befürchtungen aufgekommen seien, das Unternehmen könne die Wachstumsraten nicht halten. Das Management von China Mobile habe sich an einer Analystenpräsentation auch negativ über die Margen geäussert. Demnach sollen diese in den kommenden fünf bis zehn Jahren auf 50 von derzeit 57,7 Prozent fallen.

Die Aktien von China Unicom , einem Konkurrenten von China Mobile stiegen dagegen um 2,33 Prozent auf 8,80 HK-Dollar.

Die Immobilienwerte litten unter den Befürchtungen, dass sich die US-Wirtschaft stärker abkühlen und sich dies negativ auf die Entwicklung in Hongkong und damit trotz Zinssenkungshoffnungen schlecht auf die Nachfrage nach Immobilien in Hongkong auswirken könnte.

Es wurden insgesamt Aktien im Wert von 6,6 (Freitag 8,7) Milliarden HK-Dollar umgesetzt, was 846 Millionen US-Dollar entspreche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%