China Mobile erneut im Minus
Börse Hongkong gibt ein halbes Prozent nach

rtr HONGKONG. Die Börse Hongkong hat am Mittwoch unter anderem wegen der negativen US-Vorgaben schwächer geschlossen. Die Marktstimmung sei zudem durch das im August unerwartet gesunkene US-Konsumentenvertrauen gedrückt worden, erklärten Händler. Zusätzlich hätten sich die Anleger im Vorfeld der später am Mittwoch anstehenden amerikanischen BIP-Zahlen für das zweite Quartal in Zurückhaltung geübt, hiess es weiter. Am Freitag werden zudem die BIP-Daten Hongkongs veröffentlicht. Der Hang-Seng-Index der 33 Blue Chips gab um 58,12 Punkte oder 0,51 % auf 11 242,41 Zähler nach.

Einmal mehr belasteten die Aktien des Mobilfunkanbieters China Mobile und die Titel der Telekomfirma Pacific Century CyberWorks (PCCW) den Handel. China Mobile verloren 3,5 % auf 24,80 HK-Dollar und PCCW sackten 4,9 % auf 1,74 HK-Dollar ab. PCCW sanken damit auf den tiefsten Stand seit der Übernahme von Cable&Wirelesss HKT im August vergangenen Jahres.

Gegen den Trend fester schlossen die Titel des chinesischen Ölproduzenten CNOOC , die 4,7 % auf 7,75 HK-Dollar anzogen. Am Dienstag hatte das Unternehmen mitgeteilt, es werde eine Zusammenarbeit mit einer taiwanesischen Erdölfirma angestrebt, um Öl- und Ergasvorkommen in der taiwanesischen Meeresenge auszumachen.

Der Börsenumsatz war mit 4,94 (Vortag 5,28) Mrd. HK-Dollar schwach aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%