Archiv
China protestiert gegen US-Waffenlieferungen an Taiwan

afp PEKING. Mit deutlichen Worten hat die chinesische Regierung gegen die von den USA angekündigten Waffenlieferungen an Taiwan protestiert. China sei strikt gegen den Verkauf von hochmodernen Waffen an Taiwan, erklärte eine Sprecherin des Außenministeriums am Dienstag in Peking. Dazu zählten Zerstörer vom Typ Kidd, dieselbetriebene U-Boote und P3-Flugzeuge. Zuvor hatten die USA ihre Entscheidung bekannt gegeben, zwar keine Kriegsschiffe mit dem Radarsystem Aegis an Taipeh zu liefern. Die US-Regierung wolle Taiwan aber mit acht dieselbetriebenen U-Booten, vier Kriegsschiffen älterer Bauart und zwölf Abwehr-Flugzeugen sowie Geschützen ausstatten, teilte das Weiße Haus in Washington mit.

China hatte Washington für den Fall eines Verkaufs des Luftabwehrsystems Aegis mit einer drastischen Verschlechterung der Beziehungen gedroht. Peking betrachtet Taiwan als abtrünnige Provinz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%