China wichtigster Lieferant von IT-Produkten
IT-Branche spürt Exportbelebung

Großbritannien, Frankreich und Italien waren die Hauptabnehmer deutscher Produkte aus der IT-Branche. Die Erholung in der IT-Branche schlägt sich auch in einer deutlichen Exportbelebung nieder. Auch die Importe nach Deutschland haben zugenommen.

HB MÜNCHEN/WIESBADEN. Im ersten Halbjahr seien Produkte der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) im Wert von 36,4 Mrd. ? aus Deutschland exportiert worden und damit fast 20 % mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte das Statistische Bundesamt anlässlich der bevorstehenden Münchner Computermesse Systems am Freitag in Wiesbaden mit. Hauptabnehmer waren Großbritannien, Frankreich und Italien.

An den gesamten deutschen Ausfuhren hatten Produkte wie Telekommunikations-Ausrüstung, Computer, elektronische Bauteile und Zubehör sowie Audio-, Video- und Rundfunkgeräte einen Anteil von zehn Prozent. Zugleich nahmen auch die Einfuhren von IKT-Produkten nach Deutschland um fast zehn Prozent auf 35,3 Mrd. ? zu. Am deutschen Gesamtimport hatten sie einen Anteil von 13 %. Dabei lief China als wichtigster Lieferant den USA den Rang ab. Noch im ersten Halbjahr 2003 hatten die Einfuhren in der Branche die Exporte überwogen. Auf der Systems zeigen vom 18. bis 22. Oktober knapp 1 300 Aussteller Neuheiten rund um Computer, Multimedia und Telekommunikation.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%