Chinesische Technologieaktien gefragt
Börse Hongkong gibt nach

Kursverluste beim Indexschwergewicht HSBC haben den Hang-Seng-Index knapp ein Prozent ins Minus gezogen.

Reuters HONGKONG. Kursverluste beim Indexschwergewicht HSBC haben die Börse in Hongkong am Donnerstag ins Minus gezogen. Negative Kommentare von Analysten vor dem Hintergrund eines schwächeren Wirtschaftswachstums in den USA und in Hongkong hätten die Aktie belastet, sagten Händler. Der Hang Seng wies gegen 6.00 Uhr (MESZ) ein Minus von 111,80 Punkten oder 0,81 Prozent auf 13.702,44 Punkte auf.

HSBC, der größte Wert nach Marktkapitalisierung an der Hongkonger Börse, büßte 3,71 Prozent auf 97,25 Hongkong-Dollar ein. Bereits im Londoner Handel hatte der Bankentitel zuvor 2,8 Prozent verloren. In Hongkong hieß es außerdem, HSBC-ASktien seien ebenfalls durch einen Bericht unter Druck geraten, die Bank werde auf der Hauptversammlung um Zustimmung für eine umfangreiche Aktienemission nachsuchen.

Unter den China-Aktien stachen vor allem die Technologiewerte hervor, die dem Markttrend nach den Nasdaq-Gewinnen in den USA bislang trotzen konnten. Die Aktie des führenden PC-Herstellers in China, Legend Holdings, verzeichnete Kursaufschläge von 3,01 Prozent auf 6,85 Hongkong-Dollar und baute damit seine Gewinne vom Vortag weiter aus. Hintergrund sind Erwartungen eines schnellen Wachstums der PC-Nachfrage in China.

Der Aktienmarkt in Tokio bleibt am Donnerstag und Freitag auf Grund von zwei Feiertagen der "Goldenen Woche" geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%