Chinesischer Holzfrachter hat rund 700 Tonnen Öl im Tank
Havarie-Öl erreicht Portugals Nordküste

Portugal/Schifffahrt/Unfälle/ Öl aus Havarie-Frachter erreicht portugiesische Küste = dpa LISSABON. Nach der Havarie des chinesischen Holzfrachters "Coral Bulker" vor der Nordküste Portugals hat das ausgelaufene Öl die Küste erreicht. Die Verschmutzung der Strände in der Nähe der Unglücksstelle sei aber nur gering, teilten die Behörden nach Rundfunkberichten vom Donnerstag mit. Wie viel Öl ausgetreten ist, stand nicht fest. Zum Zeitpunkt des Unglücks befanden sich rund 700 Tonnen Schwer- und Dieselöl in den Tanks. Das 170 Meter lange und mit Holz beladene Schiff war Anfang der Woche während eines Sturms vor dem Hafen von Viana do Castelo gegen Felsen geprallt und auf Grund gelaufen.

Niederländische Spezialisten sollen nun den Treibstoff aus den Tanks abpumpen. Wegen der schweren See konnte das Team bislang aber nicht an Bord des Frachters gehen. In der Nähe des Unglücksorts befindet sich ein Naturschutzgebiet. Es wird zudem befürchtet, das ausgetretene Öl könne in die Mündung des Flusses Lima gelangen. Die Behörden hatten am Mittwoch vor einer Umweltkatastrophe gewarnt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%