Archiv
Chip-Broker ACG korrigiert Umsatz- und Gewinnprognose für 2001 nach unten

dpa-afx WIESBADEN. Der Wiesbadener Chip-Händler ACG hat sich der allgemeinen Marktschwäche nicht entziehen können und seine Umsatz- und Gewinnprognose für das laufende Jahr deutlich nach unten korrigiert. Der Umsatz werde um rund ein Viertel geringer ausfallen als bisher erwartet, teilte das im NEMAX 50 notierte Unternehmen am Montagabend nach Börsenschluss in Wiesbaden mit. Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) rechnet ACG mit einem Rückgang um rund 58 Prozent von 36 auf 15 Mio. Euro. Der Umsatz im Jahr 2001 soll den neuen Planzahlen zufolge 400 Mio. Euro betragen, nachdem das Unternehmen bisher mit einem Umsatz von 550 Mio. Euro gerechnet hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%