Chip-Maschinenhersteller mit stagnierendem Umsatz
Mehr Aufträge für Mühlbauer

Die Mühlbauer Holding AG hat im zweiten Quartal 2002 bei stagnierenden Umsätzen einen steigenden Auftragseingang verzeichnet.

rtr RODING. Im Vergleich zum Vorquartal habe sich der Auftragseingang auf 22,3 von 18,1 Mill. ? verbessert, teilte das auf Maschinen für die Produktion kontaktloser Chipkarten und Halbleiter spezialisierte Unternehmen heute mit. Der Auftragseingang liege damit nur zwölf Prozent unter dem hohen Vorjahresniveau von 25,3 Mill. ?.

Der Umsatz habe mit 20,7 Mill. ? knapp auf dem Niveau des ersten Quartals von 21,1 Mill. ? stagniert. Die Aktien, die erst im Juni in den Nemax-50-Index des Neuen Marktes aufgenommen worden waren, notierten um knapp ein Prozent höher bei 15,75 ?.

Im Kernsegment Smart ID, das rund 60 % zum Konzernumsatz beiträgt, fiel der Umsatz im dritten Quartal auf 11,9 Mill. ? von 17,1 Mill. ? im Vorjahresquartal. Den detaillierten Quartalsbericht will Mühlbauer am 13. August veröffentlichen. Das in Roding ansässige Unternehmen hatte schon im vergangenen Jahr unter der Marktschwäche der Halbleiterindustrie gelitten. Im Juni hatte Vorstandschef Josef Mühlbauer von ersten Anzeichen einer Belebung berichtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%