Chippreise um bis zu 90 % gefallen
Samsung rechnet mit flauem vierten Quartal

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics rechnet nach eigenen Angaben im vierten Quartal mit einer eher gedämpften Nachfrage, besonderes in den USA. Das vierte Quartal werde flau sein, sagte der Marketing-Chef von Samsung, Eric Kim, am Mittwoch.

rtr LONDON. "Wir haben die Daumen gedrückt. Wir glauben, Europa wird solide sein, wir erwarten keinen großen Rückgang in Europa. Aber die USA machen uns Sorgen", sagte er. Für Hersteller von Konsumelektronik ist das Schlussquartal eines Jahres, in das auch die Weihnachtstage fallen, hinsichtlich der Umsatzentwicklung üblicherweise der entscheidende Dreimonatsabschnitt.

Die Unsicherheit bei den Verbrauchern über die weitere wirtschaftliche Entwicklung hatte durch die Anschläge in den USA vom 11. September zugenommen. Im Zuge der Attacken habe Samsung zunächst mit logischen Problemen zu kämpfen gehabt, sagte Kim weiter. Samsung bleibe bei der Einschätzung, dass die Nachfrage erst in der zweiten Jahreshälfte 2002 wirklich anziehen werde. Das vierte Quartal werde eine Zeit sein, in der sich die Konsumenten umstellen, sagte Kim. Verbraucher müssten erst davon überzeugt sein, dass die Anschläge nicht ihr Leben durcheinander bringen. Der Nachfragezyklus werde bis Mitte 2002 dann wieder anziehen.

Zuletzt hatte Samsung im August einen leichten Umsatzanstieg für das Gesamtjahr in Aussicht gestellt. Zu dem Zeitpunkt ging der Konzern davon aus, dass die Umsätze bei digitalen Elektronikprodukten den Nachfragerückgang bei den Halbleitern ausgleichen würden. Samsung ist in diesem Jahr als Hersteller von Speicherchips besonders unter Druck geraten, weil der Preis für solche Chips zum Vorjahr um bis zu 90 % gefallen war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%