Archiv
Chipsektor: Cisco-Ergebnisse ein Tiefschlag

Chip-Aktien gehen nach den Cisco-Ergebnissen auf Talfahrt. Der weltgrößte Netzausstatter hatte gesagt, er werde in Zukunft voraussichtlich weniger Chips kaufen, da die Chip-Lagerbestände im ersten Quartal angewachsen seien.

Der Spezialchipanbieter PMC-Sierra gab daraufhin im frühen Handel rund 18 Prozent ab, die Broadcom-Aktie fiel um 13 Prozent, Applied Micro Circuits rutschte zehn Prozent ins Minus, Altera verlor rund acht Prozent. Das Cisco-Management hatte bekannt gegeben, die Komponenten-Lagerbestände hätten sich im Ende Oktober abgelaufenen Quartal von 145 Millionen Dollar auf 631 Millionen Dollar mehr als vervierfacht.



Der Konzern werde diese Bestände voraussichtlich in den kommenden zwei Quartalen abbauen. "Wir glauben, dass einige Halbleiter-Anbieter bereits Ende Oktober einen Rückgang bei den Auftragseingängen verzeichnen mussten, Altera ist das beste Beispiel," kommentierte Daniel Niles, Analyst von Goldman Sachs. Einige Unternehmen dürften Ende des Jahres mit revidierten Erwartungen folgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%