Archiv
Chiron: Geschäftszahlen einen Tick besser

Das Biotechnologieunternehmen Chiron hat mit der Bilanz für das erste Quartal 2001 die durchschnittlichen Erwartungen der Analysten übertreffen können. Der Gewinn wurde mit 38 Millionen Dollar angegeben.

Dies entspricht einem Überschuss von 19 Cents je Aktie. 17 Cents wurden allgemein von Experten prognostiziert. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres konnte Chiron mit 40 Millionen Dollar einen höheren Ertrag erwirtschaften. Der Umsatz ist hingegen leicht auf 169 Millionen Dollar gestiegen.
Haupteinnahmequelle ist dabei Betaseron. Das Medikament wird zur Behandlung von Multipler Sklerose eingesetzt. Auch Proleukin, ein Krebs-Präparat, trägt einen Bärenanteil zum Umsatz bei. Das Unternehmen hat auch eine Vorhersage für 2001 abgegeben. Demnach wird Chiron in diesen 12 Monaten einen Überschuss von 85 Cents je Aktie erreichen. Dies liegt im Rahmen der Erwartungen der meisten Investmenthäuser. Zudem wurde bekannt, dass ein Impfstoff gegen Hirnhautentzündung nun auch in Kanada eine Zulassung zum Vertrieb bekommen hat, nachdem er schon in vielen anderen Ländern erhältlich ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%