Chris Tan, 46, ist Designerin und Chefin des Modeunternehmens Kapalua in Hamburg
Wie fühlt man sich eigentlich... Frau Tan

... wenn man als Unternehmerin mit asiatischen Geschäftspartnern verhandeln muss?*

Ich spüre immer wieder, wie irritiert asiatische Geschäftsleute sind, wenn sie mit mir als Frau verhandeln sollen. Asiatische Männer wundern sich über die Durchsetzungskraft europäischer Frauen. Meine sehr konkreten Vorstellungen über das, was ich erreichen möchte - zum Beispiel bei komplizierten Produktionsvorgängen - irritieren sie obendrein.

Männer aus Asien sind so erzogen, dass sie Frauen gegenüber Zurückhaltung üben und auf keinen Fall widersprüchlich reagieren. Sie sind dann zuerst irritiert, wenn ich anfange, zu verhandeln. Und sobald sie auf der Gegenseite auch noch Kompetenz wittern, merke ich, wie sich einige erst mal eine neue Verhandlungstaktik ausdenken müssen.

Auch drastische Situationen kommen vor: Als ich in Hongkong bei einem neuen Lieferanten war, wollte das Meeting nicht anfangen. Der chinesische Produzent wartete noch auf jemanden und schaute ständig zur Tür. Schließlich sagte er, dass er informiert worden sei über einen Termin mit dem Boss von Kapalua. Als ich mich ihm dann ausdrücklich als Lady Boss von Kapalua vorstellte, war er total verlegen.

Männer unter sich gehen häufig zur Festigung und Demonstration der guten Geschäftsverbindung essen und anschließend in Bars - oft auch einschlägige. Das geht mit mir ja nicht. Dann konzentrieren sich meine Meetings zwar aufs Wesentliche, aber dafür dauert es oft länger, bis sich der Geschäftskontakt stabilisiert.

Die Frage stellte Claudia Tödtmann

________________________

*Das Modeunternehmen Kapalua gibt es seit 16 Jahren. Die Designerin und Firmenchefin Chris Tan hat es als studierte Bekleidungsingenieurin gegründet. Sie beschäftigt heute 40 Mitarbeiter und unterhält drei eigene Flagship-Stores in Hamburg und Düsseldorf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%