Archiv
CHRONOLOGIE - Elians Odyssee begann vor sieben Monaten

Reuters MIAMI. Nach sieben Monaten steht der Flüchtlingsjunge Elian vor der Rückkehr aus den USA in sein Heimatland Kuba. Im Folgenden die Zusammenfassung der Odyssee des Sechsjährigen:

25. November 1999 - Bootsflüchtling Elian Gonzalez wird vor der Küste Floridas aus dem Meer gerettet

26. November - Die US-Behörden geben den Jungen in die Obhut seiner exilkubanischen Verwandten in Miami

28. November - Elians Vater Juan Miguel Gonzalez beantragt bei den US-Behörden, dass sein Sohn nach Kuba zurückkehrt

06. Dezember - Elian feiert in Miami seinen sechsten Geburtstag

10. Dezember - Elians Verwandte beantragen für den Jungen politisches Asyl in USA, Massendemonstrationen für Rückkehr Elians in Kuba

05. Januar 2000 - US-Einwanderungsbehörde (INS) spricht sich für Rückkehr Elians nach Kuba aus

07. Januar - Exilkubaner blockieren in Miami Straßen aus Protest gegen Haltung der Einwanderungsbehörde

10. Januar - Familienrichterin entscheidet, dass Elian vorerst bei Verwandten in Miami bleiben soll

12. Januar - Justizministerin Janet Reno verwirft Entscheidung der Richterin und bestätigt Haltung der INS

30. März - Vizepräsident Al Gore ruft Kongress auf, Elian dauerhafte Aufenthaltserlaubnis zu erteilen

06. April - Elians Vater reist nach Washington

06. April - Gespräche zwischen INS und exilkubanischen Verwandten Elians scheitern

12. April - Reno trifft Elian und dessen Verwandte in Miami

13. April - Verwandte lassen eine von den US-Behörden gesetzte Frist zur Übergabe des Jungen an seinen Vater verstreichen

19. April - US-Berufungsgericht in Atlanta entscheidet, dass Elian vorerst in den USA bleiben soll bis Sorgerechtsstreit endgültig entschieden ist

22. April - Bewaffnete Sicherheitskräfte stürmen Haus von Elians Verwandten in Miami. Elian wird auf Luftwaffenbasis bei Washington gebracht, wo er seinen Vater trifft

25. April - Elian und seine Familie ziehen in die Nähe von Washington

11. Mai - US-Berufungsgericht in Atlanta nimmt Stellungnahmen von Anwälten von Elians Vater und den Verwandten aus Miami entgegen

1. Juni - US-Berufungsgericht in Atlanta entscheidet, dass Elian kein Recht auf eine Asyl-Anhörung hat und dass es nur dem Vater des Sechsjährigen erlaubt ist, für seinen Sohn zu sprechen

23. Juni - US-Berufungsgericht in Atlanta lehnt es ab, seine Entscheidung zu revidieren und verkündet, dass die Verfügung, die Elians Ausreise verbietet, am 28. Juni um 22.00 Uhr MESZ abläuft

26. Juni - Elians Verwandte in Miami rufen das Oberste US-Gericht an und fordern, dass der Junge ein Recht auf eine Asyl-Anhörung erhält

28. Juni - Der Oberste Gerichtshof der USA lehnt den Eilantrag von Elians Exilverwandten ohne Kommentar ab sowie deren Forderung, Elian habe das Recht auf eine Asyl-Anhörung. Damit ist der Weg frei für die Rückkehr des Sechsjährigen nach Kuba.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%