Archiv
Chrysler erhöht Fahrzeug-Absatz in USA

Reuters DETROIT. Chrysler, die US-Tochter des deutsch-amerikanischen Autokonzerns DaimlerChrysler, hat eigenen Angaben zufolge ihren Fahrzeugabsatz in den USA im Juni um ein Prozent auf 218 633 Einheiten gesteigert. Der Pkw-Absatz habe im Vergleich zum gleichen Monat des Vorjahres um zwölf Prozent auf 59 714 Autos zugelegt, der Lkw-Absatz dagegen um zwei Prozent auf 158 919 Fahrzeuge abgenommen, teilte Chrysler weiter mit. Die Zahlen schließen nicht den Absatz von Mercedes-Benz-Wagen ein. Analysten hatten damit gerechnet, dass Chrysler Absatzzahlen ungefähr auf dem Niveau von Juni 2000 präsentieren werde. Chrysler hatte zuletzt für September 2000 ein Plus bei den monatlichen Absatzzahlen ausgewiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%