Archiv
Cinemedia verschiebt erneut Jahresabschluss

Die auf die Nachbereitung von Filmen spezialisierte Cinemedia hat erneut die Vorlage ihres überfälligen Jahresabschlusses für 2001 verschoben.

rtr MüNCHEN. Das Unternehmen habe mit der hr werbung GmbH, einer Tochter des Hessischen Rundfunks, vereinbart, einen Teil der Anteile an der TaunusFilm GmbH-Produktions zu verkaufen, teilte CineMedia am Dienstag in einer Pflichtmitteilung mit. Der Verkauf solle noch in den Abschluss 2001 konsolidiert werden. Die Vereinbarung müsse noch von den Gremien genehmigt werden.

Ende März hatte die Cinemedia die Veröffentlichung des Jahresabschlusses für den 29. April angekündigt. Für die damalige Verspätung war der Tod des Geschäftsführers der TaunusFilm Produktions GmbH, Wolfgang Graß, als Begründung angegeben worden.

Die Aktie verlor bis zum Mittag um 3,2 % auf 1,21 ?. Das Unternehmen hat den Wechsel vom Neuen Markt in den Geregelten Markt angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%