Archiv
Ciprobay für Milzbrandbehandlung zugelassen

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat am Freitag das Bayer-Medikament Ciprobay auch in Deutschland zur Behandlung von Milzbrand zugelassen.

afp LEVERKUSEN. Der Bayer-Konzern hat für Ciprobay auch in Deutschland die Zulassung als Medikament zur Behandlung von Milzbrand erhalten. Wie das Unternehmen am Freitag in Leverkusen mitteilte, erteilte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte eine entsprechende Genehmigung. Damit steht laut Bayer Deutschland als erstem Land in Europa das Breitband-Antibiotikum auch für die Bekämpfung des Anthrax-Erregers zur Verfügung.

Ciprobay wird nach den Anschlägen in den USA dort großflächig zur Behandlung von Lungenmilzbrand eingesetzt. In den Vereinigten Staaten ist das Medikament schon seit mehreren Jahren als Mittel gegen Milzbrand zugelassen. Ciprobay ist das umsatzstärkste Medikament des Leverkusener Konzerns, der daraus im vergangenen Jahr Einnahmen in Höhe von 1,78 Mrd. ? erzielte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%