Archiv
Cisco Systems kauft P-Cube für rund 200 Mill. $

Der Netzwerkausrüster Cisco Systems will den Anbieter von Internetdienstleistungen P-Cube übernehmen. Wie Cisco am Montag in Sunnyvale mitteilte, beläuft sich der Kaufpreis auf rund 200 Mill. $ und soll teils in bar und teils in Optionen entrichtet werden. Dadurch werde eine einmalige Belastung fällig, die das Ergebnis je Aktie um nicht mehr als 0,01 $ drücken dürfte. Die Übernahme muss noch genehmigt werden und soll im ersten Quartal des Fiskaljahres 2005 abgeschlossen sein.

dpa-afx SUNNYVALE. Der Netzwerkausrüster Cisco Systems will den Anbieter von Internetdienstleistungen P-Cube übernehmen. Wie Cisco am Montag in Sunnyvale mitteilte, beläuft sich der Kaufpreis auf rund 200 Mill. $ und soll teils in bar und teils in Optionen entrichtet werden. Dadurch werde eine einmalige Belastung fällig, die das Ergebnis je Aktie um nicht mehr als 0,01 $ drücken dürfte. Die Übernahme muss noch genehmigt werden und soll im ersten Quartal des Fiskaljahres 2005 abgeschlossen sein.

Mit der Übernahme von P-Cube kann Cisco eigenen Angaben zufolge seinen Kunden zusätzliche Kapazitäten bei der Kontrolle und der Verwaltung von erweiterten Dienstleistungen wie Telefonieren übers Internet, interaktiven Spielen oder Video-on-Demand bieten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%