Cisco-Zahlen geben Impulse
T-Online zieht Nemax

Die besser als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen des weltweit größten Netzwerkausrüsters Cisco Systems haben die deutschen Technologietitel des Neuen Marktes Händlern zufolge am Dienstag beflügelt.

Reuters FRANKFURT. "Cisco hilft dem Markt. So richtig greifbar ist die freundliche Grundstimmung jedoch nicht", sagte ein Händler. Von den Firmen des Neuen Marktes, die am Dienstag Geschäftszahlen präsentierten, seien keine Störfeuer gekommen. Dementsprechend stiegen die Titel von T-Online und Adva weiter an. Allerdings erwartet der Markt eine Zinssenkung um 50 Basispunkte von der US-Notenbank Fed. "Tritt die nicht ein, werden die Kurse wieder fallen. Wir haben also ein größeres Enttäuschungspotenzial." Die Fed wird um 20.15 Uhr (MEZ) ihre Entscheidung bekannt gegeben.

Der alle Werte umfassende Nemax-All-Share-Index stieg im frühen Handel um 1,35 % auf 1 089 Punkte. Der Auswahlindex Nemax-50 erhöhte sich um 1,36 % auf 1 120 Zähler. Am Vortag hatte der bereits Nemax-50 4,7 % zugelegt. Auch die US-Börsen hatten fester tendiert. Die amerikanische Technologiebörse Nasdaq legte 2,74 % auf 1 793 Zähler zu.

Cisco Systems hatte am Vorabend mitgeteilt, im ersten Quartal 2001/02 einen Gewinn je Aktie von vier (Vorjahresquartal 18) US-Cents erwirtschaftet zu haben. Analysten hatten lediglich mit zwei Cents gerechnet.

T-Online im Blickfeld der institutionellen Anleger

Die Aktien von T-Online , Europas größtem Internetanbieter, stiegen um knapp 4 % auf 10,79 Euro. Zuvor hatte T-Online mit seinen Neunmonatszahlen die Analystenerwartungen zum operativen Ergebnis deutlich übertroffen, die Umsatzschätzungen jedoch leicht verfehlt. "T-Online zieht den Markt. Als Schwergewicht rückt T-Online bei steigenden Kursen automatisch ins Blickfeld der institutionellen Anleger", sagte ein Händler.

Angesichts der guten Grundstimmung legte die Aktie von Fantastic um mehr als 3 % auf 0,57 Euro zu. Der Schweizer IT-Dienstleister hatte am Morgen bekannt gegeben, in den ersten neun Monaten des Jahres bei einem deutlich rückläufigen Umsatz von 5,5 Mill. $ einen Fehlbetrag von minus 46,3 Mill. $ erwirtschaftet zu haben.

Rund 1 % erhöhte sich der Wert der Aktie der Adva AG. Das Unternehmen hat im dritten Quartal bei einem Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr ihren operativen Proforma-Verlust ausgeweitet.

Zwischen 4 und 8 % fester tendierten darüber hinaus die Anteilsscheine von Morphosys und Broadvision . SAP SI, Tochter der im Dax notierten SAP, folgte deren Kursaufschlägen und gewann mehr als 6 % auf 22,50 Euro hinzu. Dagegen fielen ohne Meldungen aus dem Unternehmen die Titel von Highlight und Lambda Physik um 8 beziehungsweise 5 %.

Pfeiffer Vacuum verringerte sich um 0,31 % auf 35,00 Euro. Der Vakuumpumpenhersteller hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2001 einen Rückgang bei Umsatz und Betriebsergebnis verzeichnet, die Analystenerwartungen jedoch erfüllt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%