Citigroup nach Zahlen im Plus
Wall Street tendiert uneinheitlich

Der Dow Index verliert zu Handelsbeginn rund 0,5 %. Die Technologiebörse Nasdaq tendierte fester.

Reuters NEW YORK. Die amerikanischen Aktienwerte sind am Dienstag uneinheitlich in den Handel gestartet. Die Anleger zeigten sich Händlern zufolge allerdings erleichtert, dass sich Israelis und Palästinenser auf eine Einstellung der Gewalttätigkeiten geeinigt haben, um über die Wiederaufnahme der Friedensverhandlungen zu diskutieren. Rund 45 Minuten nach Handelsbeginn lag der Standardwerte-Index Dow Jones 0,5 % im Minus bei 10 188 Zählern. Der technologielastige Nasdaq Composite gewann bis dahin 0,4 % auf 3299 Zähler. Der breit gefasste S&P-Index verlor 0,4 % auf 1369 Punkte.

Von der Unternehmensseite gebe es gute Nachrichten, hieß es am Markt. Ein Analyst von Goldman Sachs hatte kurz vor Eröffnung gesagt, dass Microsoft vor einer "Erleichterungsrally" stehe. Die Aktie zog unmittelbar nach Handelsbeginn um zwei Prozent auf 51-5/16 $ an. Citigroup legten nach unerwartet guten Zwischenergebnissen um 1,2 % auf 51-7/16 $ zu. Mit einem Plus von 15,8 % auf 27-9/16 $ präsentierten sich BroadVision sehr fest. Das Unternehmen soll bei der bevorstehenden Neustrukturierung des S&P-500-Index PaineWebber ersetzen.

Marktbeobachter wiesen trotz der freundlichen Eröffnung auf die geringen Umsätze hin. Da am Dienstag zahlreiche Unternehmen Zahlen veröffentlichten, warteten die Anleger ab. Die Schwergewichte IBM und Intel geben ihre Ergebnisse voraussichtlich erst nach Börsenschluss bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%