Archiv
Citigroup-Quartalsgewinn übertrifft Markterwartungen - EPS 1,02 Dollar

Der weltgrößte Finanzdienstleister Citigroup Inc. hat mit 1,02 Dollar Gewinn pro Aktie (EPS) im abgelaufenen Quartal die Markterwartungen übertroffen. Die von Thomson First Call befragten 14 Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinn je Aktie von 0,99 Dollar gerechnet.

dpa-afx NEW YORK. Der weltgrößte Finanzdienstleister Citigroup Inc. hat mit 1,02 Dollar Gewinn pro Aktie (EPS) im abgelaufenen Quartal die Markterwartungen übertroffen. Die von Thomson First Call befragten 14 Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinn je Aktie von 0,99 Dollar gerechnet. Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen ein EPS von 0,90 Dollar erwirtschaftet.

Für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres sei ein Überschuss von 11,725 Mrd. Dollar angefallen, teilte der der Finanzdienstleister am Donnerstag vor Börseneröffnung mit. Dies entspreche einem Rückgang von zehn Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das EPS sank in den ersten neun Monaten von 2,51 auf 2,24 Dollar.

Privatkundengeschäft Kompensiert Schwache Kapitalmärkte

"Unsere Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal zeigen die Vorteile unseres diversifizierten Geschäfts: Die Stärke unseres Privatkundengeschäfts hat die Auswirkungen der schwachen Kapitalmärkte kompensiert und wir haben eine Eigenkapitalrendite von mehr als 21 Prozent erreicht", sagte Citigroup-Chef Charles Prince.

Die Erträge stiegen im abgelaufenen Quartal um sechs Prozent auf 20,514 Mrd. Dollar. Während das Privatkundengeschäft seinen Beitrag dazu um 15 Prozent auf 11,713 Mrd. Dollar steigerte, lieferten Investmentbanking- und Firmenkundengeschäft mit 4,777 Mrd. Dollar nur 1 Prozent mehr.

Im Privatkundengeschäft steigerte Citigroup den Gewinn um 23 Prozent auf 3,073 Mrd. Dollar, im Investmentbanking- und Firmenkundengeschäft um sieben Prozent auf 1,451 Mrd. Dollar. Das größte Gewinnwachstum verzeichnete die Vermögensverwaltungssparte mit 38 Prozent auf 502 Mill. Dollar.

Gewinneinbruch IN Europa

In der Region Europa, Afrika und Nahost (Emea) musste die Bank einen Gewinneinbruch von 34 Prozent auf 284 Mill. Dollar hinnehmen. Im Privatkundengeschäft ging hier der Gewinn um 19 Prozent zurück. Das zweistellige Wachstum der Erträge sei durch höhere Ausgaben für Werbung, Marketing und den Ausbau des Filialnetzes ausgeglichen worden. Hinzu kamen den Angaben zufolge höhere Kosten im Verbraucherkreditgeschäft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%