Archiv
Citigroup: Stark mit Privatkunden

Gute Nachrichten von der Citigroup: Der Finanzkonzern weitete den Ertrag im zweiten Quartal um 13 Prozent auf 3,8 Milliarden Dollar oder 74 Cents pro Aktie aus. Der größte US-Finanzdienstleister schlug damit die durchschnittlichen Gewinnschätzungen der Analysten um einen Cent.

Besonders erfreulich entwickelte sich das Privatkundengeschäft. Die Einnahmen wurden in diesem Bereich im Vergleich zum Vorjahr um 19 Prozent auf 1,89 Milliarden Dollar gesteigert. Die Sparte beinhaltet unter anderem das Versicherungsgeschäft der Travelers Gruppe. Im Firmenkundenbereich konnte das Ergebnis um zehn Prozent auf 1,67 Milliarden Dollar ausgeweitet werden.
Im abgelaufenen Quartal hat der Finanzkonzern für 526 Millionen Dollar das Kreditkartengeschäft der im Bundesstaat Connecticut ansässigen People?s Bank übernommen. Außerdem schluckte Citigroup die zweitgrößte mexikanische Bank, Grupo Financiero-Accival, für 12,5 Milliarden Dollar in Bar und Aktien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%