Archiv
Citigroup zieht sich aus japanischem Privatkundengeschäft zurück

Auf Druck der Finanzaufsicht wird sich die US-Großbank Citigroup aus dem Privatkundengeschäft in Japan zurückziehen. Außerdem werde das Investmentbanking eingestellt, teilte das weltgrößte Finanzinstitut am Montag in Tokio mit.

dpa-afx TOKIO. Auf Druck der Finanzaufsicht wird sich die US-Großbank Citigroup aus dem Privatkundengeschäft in Japan zurückziehen. Außerdem werde das Investmentbanking eingestellt, teilte das weltgrößte Finanzinstitut am Montag in Tokio mit. Der Leiter der Citibank Japan, Douglas Peterson, sagte, er habe inzwischen zwölf Mitarbeiter entlassen, denen Gesetzesverstöße vorgeworfen würden.

Die japanische Finanzbehörde hatte im September die Schließung von vier Citibank-Zweigstellen angeordnet und damit praktisch das gesamte Privatkundengeschäft des Geldinstituts in Japan zum Erliegen gebracht. Die Finanzaufsicht wirft der Bank vor, keine ausreichenden Maßnahmen zur Bekämpfung der Geldwäsche ergriffen zu haben. Es seien außerdem Konten für Menschen eröffnet worden, die im Zusammenhang mit verbotenen Glücksspielen in Asien auf einer internationalen Verdächtigten-Liste stünden. Überdies seien Kunden bei der Beratung nicht ausreichend auf Anlagerisiken hingewiesen worden.

Kein Vollständiger Rückzug

Die Citigroup wird sich nach den Worten von Konzernchef Charles Prince aber nicht vollständig aus Japan zurückziehen. "Wir sind schon seit über 100 Jahren in Japan und wir werden auch noch weitere 100 Jahre hier sein", sagte er. Die US-Bank hatte am Freitag ihren neuen Geschäftsplan bei der japanischen Finanzaufsicht eingereicht.

Auch die Partnerschaft mit dem drittgrößten japanischen Investmenthaus Nikko Cordial werde nicht aufgegeben. Das mit Nikko Cordial betriebene Gemeinschaftsunternehmen sei die bedeutendste Kooperation, die die Citigroup in Japan habe. Im vergangenen Juni hatte die Citigroup die Verringerung ihres Anteils an der Nikko Cordial von 21 auf zwölf Prozent angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%