City Talk
„Du bist gefeuert“

In Großbritannien existiert noch, was in Deutschland fast schon ausgestorben ist: TV-Ereignisse, die das ganze Land bewegen - allen voran die Business-Reality-Seifenoper "The Apprentice". Jahr für Jahr wählt der Unternehmer Alan Sugar aus einer Gruppe karrierehungriger junger Leute seinen "Lehrling" aus, dem am Ende der Staffel ein 100 000-Pfund-Job winkt.

Schicksal und Chancen der Kandidaten beschäftigen die Nation. Im Bus, in der Kantine und im Pub werden Stärken und Schwächen der Sugar-Truppe so detailliert analysiert wie sonst nur Fußballteams oder Rennpferde. In diesem Jahr machte das smarte Verkaufsgenie Lee das Rennen. Zuvor war allerdings etliche Male Sir Alans wichtigster Satz zu hören. Am Ende jeder Folge wird die Miene des ohnehin notorisch schlecht gelaunten Self-Made-Millionärs noch eine Spur finsterer. Dann schleudert er dem schwächsten Kandidaten ein wütendes "You're fired" entgegen.

Ob die Briten an der nächsten Staffel auch noch Spaß haben werden? Schon bald könnte aus dem TV-Vergnügen bitterer Ernst werden. Längst hat die Kreditkrise tiefe Spuren in der Wirtschaft hinterlassen. Eine neue Studie sagt voraus, dass bis Ende 2009 bis zu 350 000 Jobs verschwinden werden.

Das wäre dramatisch, denn mit einer höheren Arbeitslosenquote käme eine weitere Zutat zu jener fatalen Mischung hinzu, die Großbritannien Anfang der 90er-Jahre in die Rezession stürzte. Das wirtschaftliche Wohlergehen der Insel hängt vor allem an zwei Sektoren, der Finanzbranche und dem Immobilienmarkt - beiden geht es so schlecht wie lange nicht mehr. Eine der neuen Abkürzungen, an die sich geplagte britische Hausbesitzer gewöhnen müssen, heißt Nequity, ausgeschrieben negative equity, oder negatives Eigenkapital. Dahinter verbirgt sich die Furcht, dass die Immobilienpreise so schnell fallen, dass Häuser und Wohnungen plötzlich weniger wert sind als die Schulden, die auf ihnen lasten. Das ist beunruhigend, aber noch kein echtes Problem, solange die Hausbesitzer einen Job haben und ihre Kredite bezahlen können. Steigt die Arbeitslosigkeit, dann droht allerdings eine Abwärtsspirale. Kredite platzen, Zwangsverkäufe sind die Folge, und die Hauspreise fallen noch schneller als ohnehin. Eine Rezession ließe sich kaum noch vermeiden. "You're fired" bekommt plötzlich einen sehr realen bedrohlichen Klang.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%