City Talk
Prekäres Patt

War da eigentlich irgend etwas? Als vor etwa einem Monat die Kurse an den Weltbörsen kollektiv ins Rutschen gerieten, herrschte bei den Investoren großes Heulen und Zähneklappern. Zwei Wochen lang spielten die Märkte Weltuntergang, dann war der Spuk genauso plötzlich vorüber wie er begonnen hatte. Oder?

Jetzt scheint wieder eitel Sonnenschein an den Börsen von London bis New York zu herrschen. Der befürchtete lange Winter des Missvergnügens entpuppte sich als unbedeutendes Tiefdruckgebiet – freie Fahrt für Frühlingsgefühle. Oder?

Haben sich die Skeptiker, die den Einbruch vorhergesagt haben, tatsächlich so sehr getäuscht? Liegen all jene, die warnen, dass die Märkte Risiken derzeit fahrlässig niedrig bewerten, völlig daneben? So daneben wie eine stehen gebliebene Uhr, die auch manchmal die richtige Zeit anzeigt, aber trotzdem völlig nutzlos ist? Die Aktienbörsen verhalten sich mehr oder weniger so, als sei tatsächlich nichts geschehen. Die Investoren scheinen weiter an die Beste aller Welten zu glauben. An eine Welt mit robuster Konjunktur, munter wachsenden Unternehmensgewinnen, in der die Inflation aber so niedrig bleibt, dass die Zentralbanken die Zinsen nicht weiter erhöhen müssen.

Interessanterweise erzählen die Anleihemärkte derzeit eine völlig andere Geschichte. Hier befürchten die Anleger eine empfindliche Abkühlung der Weltkonjunktur ausgehend von den Vereinigten Staaten mit Zinssenkungen der US-Notenbank im zweiten Halbjahr.

Beide Geschichten sind inkompatibel, nur eine wird sich am Ende als wahr erweisen. Doch derzeit scheint eine Art fragiles Patt zwischen Konjunkturoptimisten und -pessimisten zu herrschen. Die Argumente sind so gut verteilt, dass der Riss manchmal mitten durch Banken und Investmenthäuser geht. Wer sich zum Beispiel mit den Aktien- und Anleiheexperten von Allianz Global Investors unterhält, bekommt zwei völlig unterschiedliche Weltsichten präsentiert. Die Aktien-Manager der Fondstochter des Versicherungsriesen glauben trotz der Turbulenzen vor wenigen Wochen an eine Fortsetzung des Aufschwungs. Die Verantwortlichen für die Rentenfonds zeichnen dagegen ein deutlich düsteres Bild der Weltkonjunktur. Ob bei der Allianz schon interne Wetten laufen, wer am Ende Recht behält?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%