City Talk
Schöne Männer

Neun Milliarden Pfund sind sehr viel Geld. Damit könnte man zum Beispiel drei Mal die Londoner Börse kaufen. Oder man könnte versuchen, Island zu übernehmen. Die Einwohner wären bei einer Wirtschaftsleistung von 6,5 Mrd. Pfund vielleicht nicht abgeneigt, ihre Insel für eine Prämie von 30 Prozent zu verkaufen.

Neun Milliarden Pfund ist übrigens die Summe, die die Firmen in der Londoner City in diesem Jahr voraussichtlich als Boni an ihre geschätzten Mitarbeiter ausschütten werden. Viel Geld, wie gesagt, fast möchte man den Bankern zurufen, „nicht alles auf einmal ausgeben und nicht alles für Sportwagen, teure Uhren und anderen Luxus-Chi-Chi auf den Kopf hauen“.

Aber die Warnung wäre überflüssig, immer mehr (männliche) Banker investieren ihren Bonus verantwortungsbewusst in die Sicherung der eigenen beruflichen Zukunft: Sie leisten sich eine Schönheitsoperation. Dabei geht es wohlgemerkt nicht um die überspannten Symptome einer massiven Midlife Crisis oder um den hormongetriebenen Versuch, das andere Geschlecht zu beeindrucken. Nein, hinter dem neuen emanzipatorischen Trend steckt oft nackte Existenzangst.

Wer in der gnadenlosen Leistungsgesellschaft des Investment-Bankings Erfolg haben will, muss jung und dynamisch wirken – auch von außen. Der kleine Schwimmring um die Hüfte mag zwar ganz gemütlich aussehen, aber ist das der Eindruck, den man bei seinen Kunden hinterlassen will? Der freundliche ältere Herr von Goldman Sachs?

„Es ist wichtig, dass man einem Strapazen und Stress nicht ansieht“, zitierte die „Times“ vor einiger Zeit einen Investmentbanker, der regelmäßig zur faltenglättenden Botox-Spritze greift. Sonst könnten herbe Enttäuschungen bei Beförderung und Bonus drohen.

Aber vielleicht ist der ganze Ansatz grundfalsch. Vielleicht sollten sich die Betroffenen einfach zu einer Pressure Group zusammenschließen. Politisch korrekt könnte man das Ganze „Verband körperlich herausgeforderter Investmentbanker“ nennen. Dann könnten sie ihre Arbeitgeber, falls die tatsächlich so großen Wert auf Äußerlichkeiten legen sollten, einfach wegen Diskriminierung verklagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%